Veranstaltungen

2018: Natürliches, Wissenswertes, Kurioses und Anekdotisches aus der Mecklenburgischen Seenplatte


Mittwoch, 5. September, 19 Uhr:
Generationen in Grün
Klaus Borrmann liest Geschichten aus dem Alltag der Förster, Jäger und Naturschützer vom Kaiserreich bis heute - aus seinem Buch "Generationen in Grün". Der Wald wurde ihm sozusagen in die Wiege gelegt: 1936 in Berlin als Sohn eines Försters geboren, waren seine Vorfahren seit Generationen Waldbesitzer, Holzflößer und vor allem Förster. Große Verdienste hat er sich bei der Gründung des Jugendwaldheims in Steinmühle und des Waldmuseums Lütt Holthus Lüttenhagen erworben. Im „Ruhestand“ hat er bislang schon zehn Bücher geschrieben. Der Eintritt zur Lesung ist wie immer frei; Spenden erbeten.


Samstag, 8. September, 18 Uhr:

Wien, Wien nur Du allein
Das Antiquariat lädt im Rahmen der Kunstnacht zu einem langen Wiener Abend ein. Start ist um 18 Uhr mit dem historischen Operettenfilm „Wiener Blut“ von 1972 mit Rene Kollo, Ingeborg Hallstein und Dagmar Koller in den Hauptrollen. Gegen 20.30 Uhr bieten Robert Meerwald (Saxophon, Gesang) und Ramin Varzandeh (Klavier, Gesang) unter dem Motto „Wien, Wien, nur Du allein“ eine Konzert-Lesung mit Schrammel-Musik vom Feinsten und Satiren von Hugo Wiener. Dazu gibt es kulinarische Spezialitäten aus Österreich und unbegrenzte Zeit zum Stöbern in den Buchregalen. Eintritt frei; Spenden erbeten.







Mittwoch, 3. Oktober, 19 Uhr:
Jürgen Becker liest aus „Mönkenfeuer – mystische Wanderungen durch die Feldberger Seenlandschaft“